Bernis Enfield Blog

Nach zwei herrlichen Herbsttagen kommt am heutigen Sonntag tatsächlich die unfreundliche Seite des Herbstes: Dauerregen im Vogelsberg. War ja auch genau so vorhergesagt.

….., also den benachbarten Main-Kinzig-Kreis führt mich die heutige Fahrt mit meiner schwarzen No.2. Und das ungeplant, denn eigentlich möchte ich nur ein wenig in die Wetterau und das Seemental fahren.

Was für ein Herbsttag – beinahe zu schön, um wahr zu sein. Dunkel kann ich mich an Jahre erinnern, in denen solche Herbsttage völlig normal waren – in diesem Jahr allerdings gabs bisher nicht allzu viele davon.

….. zu mehr reichts heute nicht. Und das trotz allerbestem Wetter, ja, schon beinahe überirdisch schönem Wetter. Das ist tatsächlich ein später Sommertag mit über 20°C und einer leichten Brise. Traumhaft, so hätte ich mir den Sommer gewünscht. Aber immerhin sinds dann noch ein paar schöne Tage im Herbst geworden.

….. ist offensichtlich bei meiner Helmauswahl notwendig: Schließlich bin ich gestern mit dem Vespa-Helm gefahren und nicht, wie geplant, mit meinem alten Cromwell. Das wird mir heute nicht noch einmal passieren, denn ….. siehe oben.

….. Enfield, das ist schon hart, aber in diesem Jahr leider nicht selten. Nach einer Woche Dauerregen im Vogelsberg soll das heute ein 100% trockener Tag werden. Ich warte bis 14:00, dann traue ich dem Braten und begebe mich in die Werkstatt.

Das sagt mir wetter.com, als ich heute nach der Wettervorhersage schaue. Wetter.de dagegen droht mit einer hohen Regenwahrscheinlichkeit für den Rest des Tages.

Ein neuer Name – ein neues Gesicht – ein neuer Hund! Mein Leihhund Yello hat einen neuen Mitbewohner bekommen: Name Captain, Rasse Malteser, Herkunft über die streetdogs aus Ungarn. Heute wird er von seinen Pflegeeltern aus Giessen nach Mücke gebracht, sozusagen ausgeliefert. Dieses denkwürdige Erei...

Bisher regelt ja die originale indische Kombination aus Gleichrichter und Regler die Bordspannung der schwarzen Bullet.

Nachdem ich vorgestern die schwarze Bullet mit der neuen Kopfdichtung hab warmlaufen lassen, steht heute das Nachziehen der Zylinderkopfmuttern an. Das „richtige“ Vorgehen beim Wechseln der Kopfdichtung an der Bullet sieht nämlich folgendermaßen aus: