Bernis Enfield Blog

Ja, heute habe ich den Plan, zu den Briten zu fahren. Die entsprechende Veranstaltung findet in Bad Salzhausen statt und bis dahin hab ichs nur 30 Kilometer, die werde ich wohl auch bei dem schwül-heissen Wetter schaffen, das bereits am frühen Morgen zu spüren ist.

Ist schon ein Superwetter heute, vielleicht einen Tick zu heiss. Da lockt mich nichts in die Motorradklamotten, aber eine Vespafahrt in leichter Bekleidung, das sollte schon gehen.

Was für ein mieses Wetter zu Pfingsten im Jahre des Herrn 2016 – kalt, stürmisch, regnerisch.

Gestern ist mir das Geschepper der Vespa stark auf die Nerven gegangen und nach der kleinen Fahrt hab ich nach der Quelle des Lärms gesucht.

Diese 20% haben mit dem Nieder-Ohmener Nach-Himmelfahrtsmarkt zu tun und mit pakistanischen Scheinlederprodukten. Aber dazu etwas später.

Tja, wo ist er hin, der Spaß an meinen italienischen Kultrollern? Fest steht auf jeden Fall, dass mir die Vespen derzeit kein rechtes Vergnügen bereiten, und das hat sich bereits im Herbst des letzten Jahres angedeutet.

Von drei Ereignissen an diesem Wochenende erfahre ich – das ist viel, zu viel für einen Sonntag.

…… höher als im Vogelsberg ist die Temperatur in der Wetterau – meistens zumindest.

Gestern Regen, heute Regen, Sonntag nur noch Regen – so hat es die Wettervorhersage prognostiziert.

Am Vorabend, also gestern, drehe ich eine nette kleine Abendrunde mit dem W650-Gespann.