Bernis Bullet Blog

Hier beginnt mein Enfield-Blog mit den Kategorien Bullet (No.1 und No.2), Vespa, Events und eine für Verschiedenes (Something total different).

Die Beiträge können auch Jahresweise angezeigt werden:
2009 2010 2011 2012 2016 2017 2018 2019 2020

Der heutige Tag erscheint mir so, wie ein Frühlingstag in mitteleuropäischen Gefilden eigentlich aussehen sollte: Ein bisschen bewölkt, ein bisschen kühl, niederschlagsfrei.

Die unglaubliche Hitze der letzten Tage soll heute langsam abklingen und ab morgen gibt es dann einen Temperaturabsturz. Diesen Tag, also heute, muß ich nutzen – komme was da wolle.

Als ich die graue Bullet wieder zu mir zurück geholt habe, war eine meiner ersten Taten die Montage eines netten englischen Lucas-Rücklichtes samt kleinem Halter.

Nachdem ich heute die heissesten Stunden des Tages durchaus nicht unentspannt in der kühlen Werkstatt verbracht habe, möchte ich den Abend dann im abgekühlten Vogelsberg auf zwei Rädern verbringen.

Für den heutigen Sonntag ist perfektes Wetter vorher gesagt: Kein Regen, keine Hitze, runde 20 °C – alles ideal für eine schöne Runde mit der schwarzen Bullet.

….. muss doch mal ein kleiner Ausflug mit dem Zweirad möglich sein. In den letzten Tagen habe ich nämlich tatsächlich nichts auf zwei Rädern bewegt: Entweder war es zu heiss, oder es gab akute Gewitterwarnungen.

….. das tut heute gut! Denn bereits um 9:00 in der Frühe ist es stickig schwül – nicht angenehm für den gealterten Organismus.

Gereinigt soll ja der Motor sein, wenn man ihn rund 700 Kilometern mit frischem Öl und 10% Mathy-M betreibt und danach einen Ölwechsel, ebenfalls mit 10% Mathy-M, durchführt.

Darum geht es heute: Um Linien, genauer: Um die Linierung der rechten Toolbox meiner grauen Bullet.

Heute findet sich im lokalen Werbeblättchen ein Bericht über die Brücker Mühle in Amöneburg.