Weihnachtsgeschenke

….. muss ich mir dieses Jahr selbst machen, naja, eigentlich schon etliche Jahre lang. Macht aber nichts, da weiß ich wenigstens, dass die Geschenke punktgenau passen.

Dieses Jahr habe ich in China etliche Schalterarmaturen und Zündschlösser für meine Enfields bestellt. Und, auch das wieder punktgenau, heute, am 24. werden mehrere kleine Päckchen in der typischen fernöstlichen grauen Verpackung ausgeliefert. Die schau ich mir dann mal in Ruhe in der Werkstatt an, aber zum Einbauen ist es mir zu ungemütlich.

Insgesamt trudeln drei kleine Päckchen aus dem fernen Reich der Mitte im Vogelsberg ein. Zweifellos ein ökologischer Irrsinn, den ich natürlich irgendwie ausgleichen muss.

Im Gegensatz zu den schlecht verchromten Zinkgusssteilen, wie sie noch vor wenigen Jahren aus China kamen, sind diese Teile aus poliertem Alu und sehen um Welten besser aus. Auch die Mechanik der Schalter ist vertrauenerweckend.

Am Probelenker passen die Schalter schon mal perfekt.

Dann bekomme ich auch die neu gepolsterte und bezogene Sitzbank zurück. Die soll auf meine No.1, deren Bank zwar recht hübsch, aber extrem unbequem ist.

Nach einem kurzen Batterietest an beiden Enfields ziehe ich mich wieder ins warme Wohnzimmer zurück. Heute ist kein Tag zum Schrauben. Fröhliche Weihnachten.

Vorheriger Beitrag