Nett, sehr nett

5°C im Vogelsberg – da gerät mein Entschluß, heute noch eine Fahrt mit der schwarzen ES zu machen, arg ins Wanken.

Sicher, ich muß noch einmal den Tank vollmachen, um die winterliche Bactofin-Kur durchzuführen und der Motor muss noch einmal richtig warm werden für den letzten Ölwechsel dieses Jahres. Aber ich verschiebe diese Aktion und hoffe auf einen Tag mit etwas höheren Temperaturen.

Außerdem geben sich heute die Post und jede Menge weiterer Paketzusteller die Klinke in die Hand: Ich bekomme Sendungen aus Indien, China, England und Deutschland. Und darin befinden sich zum Teil richtig nette Sachen. Also beschäftige ich mich heute mit dem Auspacken und Einsortieren diverser Teile.

Jede Menge Enfieldteile landen heute auf meiner Werkbank. Die werden vorsortiert, damit sie später an die richtige Stelle im Regalsystem kommen.

Weitere zöllige Schrauben, Muttern und Bolzen sind dabei, in der Hauptsache Teile mit BS Cycle Gewinden in 3/8 und 5/16.

Auch größere Teile wie die beiden neuen Kettenschutze kommen ins Ersatzteillager.

Zwei Regale voller Enfieldteile, so etwas beruhigt die Nerven.

Aus China kommen heute LED Lämpchen für Standlicht und Kontrollleuchten mit T10-Fassungen.

Die kleinen Teile produzieren ordentlich Licht. Und kein Ausschuss dabei – die Chinesen werden immer besser.

Und dann dieses Stroboskop! Endlich ist Schluß mit der ungenauen Einstellung der Zündung. Für mich ist das zwar völliges Neuland, aber das wird schon. Der Blitzer hat eine eigene Spannungsversorgung und die Blitzleuchte kann recht einfach ausgetauscht werden. Bin wirklich gespannt, was meine ersten Messungen zeigen werden – aber heute ganz sicher nicht.

Die Gradscheiben fürs Abblitzen habe ich schon seit Jahren hier liegen, und bald, sehr bald, werden sie zum Einsatz kommen.

Ebenso wie der Kolbenstopper, der auch schon einige Zeit hier vor sich hin schlummert.

Das schönste Paket heute aber enthält dieses wunderbare Holzkästchen!

Ruckzuck schnippel ich mir dafür eine Einlage aus Schaumstoff zurecht. Jetzt haben meine Gewindefeilen, metrisch und zöllig, einen adäquaten Platz gefunden. Und gleichzeitig ist das Kästchen eine Zierde für die Werkstatt. Nett!!!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag